Vizepräsident des EU-Parlaments beim Verein der Freunde und Förderer der DHBW Stuttgart

Der Förderverein der DHBW Stuttgart begrüßte am 17. Oktober 2014 den Vizepräsidenten des EU-Parlaments, Rainer Wieland, zum ersten „Kamingespräch“ des Vereins im Literaturhaus in Stuttgart um einen „Blick hinter die Kulissen der EU“ zu gewähren.

Gut 15 Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer der Hochschule waren erschienen, um sich gemeinsam mit Rechtsanwalt und Politiker Rainer Wieland zu europäischen Themen und regionalen Besonderheiten auszutauschen. Zunächst erfuhren die Mitglieder einiges über die die Geschichte der Europäischen Union. Rainer Wieland skizzierte den Weg von der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft mit sechs hin zu einer politischen Gemeinschaft mit 28 Mitgliedstaaten.

Angekommen im politischen System der Europäischen Union standen zunächst folgende Fragen im Vordergrund: Welche Rolle spielt der Europäische Rat? Wie sehen die Organisationsstrukturen des EU-Ministerrats aus? Welche Kompetenzen und Mitwirkungsrechte hat das Europäische Parlament? Rainer Wieland gewährte den Zuhörern einen Einblick aus „erster Hand“ in die institutionellen und politischen Besonderheiten der Europäischen Union. So wurden aus der „Insider-Perspektive“ die Strukturen des europäischen Mehrebenensystems und deren zentralen Akteure sowie die verschiedenen Politikfelder in den Blick genommen.

Im Anschluss nahm sich Rainer Wieland Zeit, um Fragen aus dem Bereich der Mitglieder des Fördervereins zu beantworten und dies stets mit persönlichen Erfahrungen und praktischen Bespielen zu unterlegen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.